Fachinnung für Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik Minden
Startseite Startseite Mitglieder Vorstand Kontakt Fachinnung für Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik Minden
Fachinnung für Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik Minden
Nach "Friederike": Dachdecker reparieren Schäden nach baulicher Dringlichkeit
Dieser Artikel wurde am 31. Januar 2018 verfasst.

Das Sturmtief "Friederike" ist vor einer Woche über Deutschland hinweg gefegt. Auch im Kreis Minden-Lübbecke sind dadurch erhebliche Schäden entstanden. Das Dachdeckerhandwerk im Kreis Minden-Lübbecke ist bemüht, die Schäden so schnell wie möglich zu beseitigen.

Der Obermeister der Dachdeckerinnung Matthias Müller weist darauf hin, dass in den nächsten Tagen alle Schäden bearbeitet und so weit wie möglich repariert werden. Es ist keiner vergessen worden, betont der Dachdeckermeister. Jedoch ist der Aufwand insgesamt zu hoch, dass bis dato nicht alle Schäden erledigt werden konnten. Dringende Reparaturarbeiten werden selbstverständlich kurzfristig erledigt.

Bei Schönheitsreparaturen kann sich jedoch die Schadensbeseitigung bis April/Mai, gegebenenfalls sogar bis zur Jahresmitte hinziehen. Das Dachdeckerhandwerk bittet um Verständnis, dass nach dem schwersten Orkan nach "Kyrill" nicht schneller gehandelt werden kann. "Dafür ist das Schadensausmaß einfach zu groß."

Impressum | Datenschutz